Westfalia nach dem Regen


Westfalia nach dem Regen

Durch das Unwetter 28.07.2014 ist auch unsere "Hütte" geflutet worden und am schlimmsten hat es wohl die Billardgesellschaft erwischt. Der Traditionsverein, der in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen feiern wollte, steht vor den Ruinen seiner Existenz und fürchtet um die Zukunft. Aber auch das Vereinsarchiv des SC Westfalia Kinderhaus ist wohl rettungslos verloren.
Erst nachdem das Wasser aus dem Keller gepumpt war, wurde das gesamte Ausmaß der Schäden deutlich. Die gesamte Haustechnik wurde zerstört, wir haben nur noch teilweise Strom. Unsere Vereinsgaststätte und unser Physiofit-Studio konnten inzwischen provisorisch den Betrieb wieder aufnehmen, Duschen müssen die Sportler allerdings zu Hause.

Leider sind auch die Sportstätten in Kinderhaus stark von den Unwetterfolgen der letzten Woche betroffen. Das Schwimmbad am Idenbrockplatz wird für mindestens ein halbes Jahr nicht nutzbar sein. Der neue Hallenboden der Waldschule muss wieder komplett erneuert werden. Auch diese Arbeiten werden geraume Zeit in Anspruch nehmen. Die Sporthallen des Schulzentrums Kinderhaus sind momentan für unsere Sportler nicht nutzbar. Auch vomSchwimmbad der Papst-Johannes-Schule, das von unseren Wassergymnastikgruppen genutzt wird kamen keine guten Nachrichten. In wie weit alle Sportangebote nach den Ferien wie gewohnt starten können, bleibt abzuwarten. Wir versuchen momentan alle betroffenen Sportler in anderen Hallen unterzubringen, leider ist aber die Situation in vielen anderen Sporthallen ebenfalls noch nicht sicher geklärt.

Die Auswirkungen des Unwetters auf die Fertigstellung der Sportanlagen unserer neuen Sportanlage an der "Großen Wiese" , und somit auf deren Inbetriebnahme, sind im Moment noch nicht absehbar.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die uns in den letzten Tagen spontan und selbstlos geholfen haben. Danke!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren