Sie sind hier: Startseite » Sportangebote » Badminton

Berichte aus der Badmintonabteilung

Jugendmannschaft

Meister 2007/08 der Jugend U19....

....ist der TuS Saxonia Münster/Westfalia Kinderhaus.
Mit einem 4 zu 2 Sieg gewann unsere Jugendmannschaft mit Fabian Wening, Philipp Rönchen, Björn Bredehöft, David Niemann, Phillip Niemann, Jonathan Hölters, Guido Gasch, Max Mennemeyer und Manuel Kruse im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten, DJK Dülmen. Nur einen Punkt trennte den Tabellenzweiten vor dem letzten Spiel von unserer Mannschaft. Es musste also mindestens ein Unentschieden erreicht werden. Das erste Spiel – 2. Doppel David Niemann und Jonathan Hölters – musste leider in zwei Sätzen abgegeben werden. Das kann passieren, wenn zwei Individualisten zusammen ein Doppel bestreiten. Das anschließende 4. Einzel gewann der Individualist Jonathan Hölters dann aber wie eingeplant in zwei Sätzen. Zeitgleich bestritt David Niemann sein 3. Einzel. 3 Sätze lang kämpfte David und musste sich dann doch mit 15 zu 21 im Dritten geschlagen geben. Aber er lieferte dafür das Titelfoto für diesen Bericht. Keiner springt höher beim Smash und keiner haut die Bälle mit solch einer Kraft ins Netz. Es stand nun 1 zu 2 gegen uns und so langsam schlich sich ein Gefühl des Unwohlseins beim Saxonen-Trainer ein. Ein Gefühl das noch im 1. Satz des 1. Doppel von Björn Bredehöft und Fabian Wening geschürt wurde. 16 zu 20 lagen beide zurück und der Satz sah wie verloren aus. Dann kam aber Björns und Fabians Nervenstärke zum Vorschein. 6 Punkte in Folge reichten beiden um den Satz umzudrehen und um ihn mit 24 zu 22 nach Hause zu schaukeln. Der zweite Satz ging im Anschluß souverän mit 21 zu 12 an uns. Es stand nun 2 zu 2 nach Spielen und alles hing von den beiden letzten Einzel ab. Fabian Wening patzte im 2. Satz, gewann aber den 3. Satz kurz bevor auch Björn Bredehöft sein Spiel klar in 2 Sätzen nach Hause brachte. Sieg perfekt, Meistertitel perfekt.
Etwas, was zu Beginn der Saison nicht zu erwarten gewesen ist. Einen Glückwunsch an alle Spieler der Mannschaft – Jonathan, Björn, Fabian, Guido, David, Philipp, Phillip, Max und Manuel - für diese herausragende Leistung. Auch wenn nicht alle stets gespielt haben, die einen mehr, die anderen weniger, so war es unerlässlich eine Truppe von 9 Spieler zur Verfügung zu haben, auf die man immer zurückgreifen konnte. Oft genug musste auf die Nicht-Stammspieler zurückgegriffen werden, um vollständig antreten zu können. Und bei diesem engen Saisonausgang wäre mit einem einzigen Nichtantritt der Titel nicht machbar gewesen. Danke.
Danke auch an die Trainer:
Saskia Nielen ( 2. Mannschaft von Münster 08 ) – Trainerin für Schlagsicherheit, Technik und Taktik – und Matthias Fuhrmann ( 2.,3. und 4. Mannschaft von TuS Saxonia Münster ) – Trainer für Kondition, Kraft und „1, 2, 3 foot-work“
Ohne diese beiden und die Unterstützung der beiden anderen Trainer – Marvin Haverkamp und Karina Spallek - wäre der Titel nicht möglich gewesen. Natürlich auch ein herzliches Dankeschön an alle Eltern, auf die immer Verlass war, wenn ein Fahrer benötigt wurde, an unseren Vorstände von Saxonia und Kinderhaus und an Rolf Stegemann ( Münster 08 ), der mit Rat und Hallenzeiten zur Seite stand.
Die Saison ist erfolgreich zu Ende gegangen. Die nächste ist in Planung und wir rufen alle weiblichen, jugendlichen Badmintonspielerinnen aus Münster auf zum Training zu kommen ( Termine sind dieser Homepage zu entnehmen ) und dieser Mannschaft beizutreten, damit sie in der nächsten Saison als komplette Mannschaft ( mindestens 6 Jungs / 3 Mädchen ) in einer ihrem Niveau angemessenen Liga spielen kann.
Danke Jungs – hat Spaß gemacht, thor.

(Thorsten Krogmann)

Schülermannschaft

Punktsieg zum Saison-Ende

Es hat 9 Spieltage gedauert, aber nun hat auch unsere Schülermannschaft ihren ersten Punkt geholt. 3 zu 3 gegen den SuS Neuenkirchen. Im Hinspiel noch hatte es gegen den SuS Neuenkirchen nur zu einem 2 zu 4 gereicht; damals holten das Doppel „Annika / Anna“ und das Einzel „Annika“ die zwei Punkte. Jetzt im Rückspiel gewannen Annika und Anna wiederum ihr Doppel mit 21:15 und 21:19, aber diesmal siegte Anna souverän im Einzel mit 21:5 und 21:13, während Annika sich einwenig zurück hielt und Ihrer Gegnerin mit 16:21 und 16:21 den Vortritt ließ. Annika fehlte zum Schluß die Ausdauer. Einen Umstand den Ihr Trainer Matthias F. beim zukünftigem Montagstraining ändern wird. Anna hingegen hat für sich den Smash entdeckt. Seit dem letzten Spieltag in Gremmendorf packt sie – kleiner als die Netzkante - einen Smash aus, der sie zu einer zuverlässigen Punktelieferantin macht. Und wenn man meint, alles läuft gut, kommt von irgendwo her eine Marlena und zeigt, es geht noch besser. Zu 16 und zu 12 schubste Marlena ihren Gegner „Leon“ vom Feld. Es war ihr erster Einzelsieg und er kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Pia hatte hingegen das Pech, den stärksten Spieler aus der gegnerischen Mannschaft zu erwischen, obwohl sie nur das 3. Einzel spielt. Ihre Wunschgegnerin aus dem Hinspiel drückte sich von einer Revanche und begnügte sich vorsichtshalber nur mit einem Doppelspiel. Schade, aber Pia hat sich ihr Gesicht für die kommende Saison gemerkt. Das waren nun unsere 4 Mädels Annika, Anna, Pia und Marlena. Aber da gibt es noch eine Fünfte: „Cutter“ alias Wibke Höhne und zukünftige Doppelpartnerin von Fritz. Sie hatte mit Abstand den meisten Spaß auf der Hinfahrt, auf dem Feld, auf der Bank und auf der Rückfahrt. Ihre Gegner können noch so viele Punkte holen, Cutter lacht. Und sie lacht laut, so daß man sie nach dem 1. Satz im Doppel erst einmal beruhigen musste. Spielerisch hat sie ihr Ziel erreicht und genau die gewünschte Anzahl an Punkten erkämpft – 5. Alles zusammen der erfolgreichster und mit der schönste Spieltag der Saison. Die Mannschaft war komplett angetreten und gut gelaunt, wie man dem Foto auch entnehmen kann. Von links: Pia Vahle, Wibke „Cutter“ Höhne, Marlena Wessels, Anna Mennemeyer, Annika Brück. Vielen Dank auch an die treuen Fans und Fahrer, die den weiten Weg nach Neuenkirchen auf sich genommen haben, um die Mannschaft anzufeuern und um mit zu leiden. Danke an alle Eltern, die während Saison gefahren sind und ohne die der Punktspielbetrieb nicht so gut funktioniert hätte. Ein Dankeschön auch an den Vorstand des TuS Saxonia Münster, an die Geschäftsstelle Kinderhaus, vertreten durch Steffi Bartsch, an die Vorsitzende der Badmintonabteilung Kinderhaus, Bettina Jaspers, an die Trainer Saskia, Matthias, Marvin und Karina und an Rolf Stegemann vom SC Münster 08, der in Notfällen stets geholfen hat.

(Thorsten Krogmann)

_______________________________________________________________
Alle Ergebnisse könnt Ihr unter folgendem Link nachschauen.
Klick euch durch und ihr findet auch eure persönliche Spielstatistik:

http://www.alleturniere.de/sport/clubteams.aspx?id=23646&cid=372

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren