Sie sind hier: Startseite » Unser Verein » Vereinschronik

Vereinschronik

Ein Rückblick in unsere Vereinsgeschichte

Kinderhaus 1920
Kinderhaus 1920 Kinderhaus 1920 (Bahnhof "Kotenbeis") 24 Häuser (einschl. Bauernhöfe) und 53 Vereinsmitglieder.

"Es war die Zeit eines neuen Beginnens nach dem großen Kriege..." mit diesen Worten beginnt die Chronik des SC Westfalia Kinderhaus. 90 Jahre Vereinsgeschichte mit Höhe und Tiefen liegen hinter der Westfalia. Von der Gründung im Jahre 1920 bis zur Entwicklung der heutigen Vereinsstrukturen, war es ein langer Weg, der in der "Vereins-Chronik" von Richard Vaters in Wort und Bild festgehalten wurde. Leider gibt es nur noch wenige Exemplare dieses Buches, die interessenten aber gerne in unserem Sportbüro einsehen dürfen.

Das erste Holzhäuschen
Das erste Holzhäuschen 1. Vorläufer unserer heutigen Hütte
Die erste Fußball-Elf des SC Westfalia Kinderhaus:
obere Reihe von links:
Seppel Hemesath, Hubert Wortmann, Seppel Hunnewinkel, Karl Greiwing, Willi Wortmann mittlere Reihe:
Rudolf Wienhausen, Ewald Rode, Josef Greiwing
untere Reihe: Theo Hunnewinkel, Hubert Greiwing, Josef Antepohl.
Die Damen-Handball-Mannschaft von 1936:
Von links stehend:
M. Wichtrup, G. Lippmann, K. Schlotmann, A. Lippmann, M. Schlotmann, M. Rose, M. Krapp, M. Humpohl, H. Aupers, Trainer E. Ermeling. Sitzend:
F. Rose, E. Köster, K. Holtmann
4 x 100 m Staffel 1936
E. Schmitz, Josef Lippmann, Josef Mengersen, B. Arnth
Handball Mannschaft 1959
hintere Reihe:
Rudi Beyer, Manfred Limberg, Erhard Koch,
Heinz Dieter Hirse, Heinz Menke, Rudi Neise
mittlere Reihe: Hermann Bußmann, Dieter Rehbein
untere Reihe: Willi Dufentester, Oskar
Breitrück, Hubert Hakenes, Siegfried Spenner
C 1 Fußballjugend 1963/64
von links stehend: Karl Graf, Jimmy ..., Karl Heinz Ströher, Heinz Müller, Armin Vaters, Hans Peter Stockmann, Trainer Fr. Stockmann
von links kniend: Kurt Göcking, Norbert Gries, Ingo Vaters, Gerald Schwabe, Walter Budde, Paul Renner
Das sogenannte "Weiße Haus", erbaut in den 60er Jahren als Umkleidegebäude. 1974 wurde es die erste Geschäftsstelle, später diente es als Materiallager und Archiv.

Wir möchten unser Vereinsarchiv aufarbeiten und sind auf der Suche nach weiteren Fotos und Informationen aus unserer Vereinsgeschichte.

Sollten Sie Material aus den Jahren 1920 - 2000 haben und uns dieses für eine Reproduktion zur Verfügung stellen wollen, würde wir sehr freuen.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Nach oben

Die Einweihung des Ehrenmals auf dem Sportgelände. Im Hintergrund die "Hütte" die wenige Jahre später (1979) abbrannte. Gründung der Tennisabteilung 1982 A 1 Fußballjugend 1988/89
Aufstieg in die Leistungsklasse
stehend von links: Trainer Wolfgang Sowinsky, Markus Wichmann, Marc Brockmann, Olaf Resesky, Michael Overwaul, Sohel Ergeila, Markus Kohaut, Betreuer Frank Gersonde.
hockend von links: Wolfgang Welling, Benno Wielers, Andreas Koop, Dirk Bartikowski, Marcel Guther, Dirk Averdung
Fußballmannschaft 1991/92
Stehend von links: R. Middendorf, M. Brockmann, O. Neumann, M. Wichmann, B. Wielers, F. Schmitz, M. Kipp, G. Becker, D. Hanebuth, D. Jühlke, H. Kersting
Kniend von links: F. Blömeke, O. Zimmerling, St. SUdowe, Ch. Welling, M. Phillipsky, D. Averdung, D. Bartikowsky
Tischtennis 2. Bundesliga 1992/93
Von links nach rechts:
Damiam Dansczyk, Peter Grosse, Radek Mrkvicka, Stephan Grosse, Jochen Schulz, Christoph Heckmann
Obere Reihe: v.l.n.r. Jörg Hildebrand, Hans-Joachim Bäcker, Jörg Budde, Rüdiger Kaiser, Martin Turnbull, Gerd Bäcker, Uwe Schöningh, Reiner M., Dieter Hanebuth
untere Reihe: Masseur Klaus Heimann, Franz-Josef Rensing, Christian Welling, Wolfgang Schwarzkopf, Peter Willnath, Michael Reer und Thomas Burnus

1 2 3 »