Sie sind hier: Startseite » Projekte » Girlspower

Girlspower

Mädchen und Frauen im SC Westfalia Kinderhaus

Knapp 40 % unserer 2000 Mitglieder sind Mädchen und Frauen. 25 % unserer Trainer und Betreuer sind Frauen. Die Mädchen und Frauen des SC Westfalia Kinderhaus sind auch sportlich gesehen gar nicht zu übersehen.

Die Damen-Handball-Mannschaft von 1936
Die Damen-Handball-Mannschaft von 1936 In der Vergangenheit des Vereins findet man schon von Anfang an sportbegeisterte Frauen, die sich für ihren Sport einsetzten. Seit 1936 sind sportbegeisterte Frauen aktiv in das Vereinsleben integriert.

Ist es aber trotzdem nicht so, dass Sport in weiten Feldern immer noch eine Männerdomäne ist, sowohl auf Funktionärsebene als auch im sportlichen Bereich? Dabei ist die Hälfte der Bevölkerung von Deutschland weiblich und man kann daraus schließen, dass auch die Hälfte der sporttreibenden Bevölkerung weiblich ist. Eine grundlegende Erkenntnis der Sportwissenschaft ist, dass sich die sportlichen Interessen von Mädchen und Frauen zum Teil erheblich von denen der Jungen und Männer unterscheiden. Mädchen und Frauen treiben ihren eigenen Sport, sie bevorzugen Sportarten wie Reiten, Tanz, Volleyball oder Tennis.

Auch die Motive, sich sportlich zu betätigen, sind häufig andere. Vielen sind Teamgeist und Gemeinschaftserleben, Ästhetik und die Steigerung des persönlichen Wohlbefindens wichtiger als Siege nach Punkten.

Diese Aspekte versuchen wir bei den Planungen unserer Sportangebote zu berücksichtigen. So wurde auf vielfachen Wunsch im letzten Jahr auch eine Vormittags-Gymnastik-Gruppe für Frauen in unser Sportprogramm aufgenommen um auch Müttern mit Kindergarten- und Schulkindern die Teilnahme an einem Sportangebot zu ermöglichen. Aber nicht nur bei unsere Sportangeboten möchten wir uns mehr an den Wünschen der Frauen und Mädchen orientieren. Wir möchten Frauen Wege und Möglichkeiten anbieten, sich auch als Trainerin und Betreuerin zu engagieren und auch als Vorstandsmitglied aktiv an Entscheidungen mitzuwirken und Dinge zu verändern. Wir würden uns freuen wenn sich an unserer Vereinsarbeit interessierte Mädchen und Frauen mit Vorschlägen und Anregungen zur Verbesserung unseres Angebotes bei uns melden würden.

Mut zum Ehrenamt, alle Informationen zum Engagement in unserem Verein...
Nach oben Surftipps zum Thema:

Surftipps zum Thema:

Claraweb
Das Internetportal für Mädchen in Münster

Fußball D 21
Girlsfragen zum Thema Fußball

Mädchen am Ball
Eine Seite für Frauen und Mädchen die Fußball spielen.

Nach oben

Berichte und Erfahrungen wie die Folgenden zeigen uns, mit wie viel Begeisterung sich Frauen für und in ihrem Sport engagieren. Wir würden uns freuen, wenn sich noch mehr Mädchen und Frauen neben Schule, Ausbildung, Clique, Partnerschaft und/oder Beruf in unseren Sportverein einbringen würden.

Bericht einer Spielerin der 3. Handball Damen:

"Gestern rief mich mein Trainer an und fragte, ob ich wohl mal auf die Schnelle ein kurzes, prägnantes Mannschaftsportrait über unsere Truppe verfassen könne – da habe ich doch mal spontan „ja“ gesagt.
So , und das habe ich jetzt davon und starre das leere Blatt an...
Was soll ich über die Leute schreiben, mit denen ich zum großen Teil seit nunmehr 10 Jahren in einer Mannschaft spiele und von denen ich viele schon (fast) mein ganzes Leben kenne?
Vielleicht sollte ich genau darüber schreiben? Diese Mannschaft ist nämlich schlichtweg ein Teil meines Lebens geworden.

Das liegt zum Einen sicherlich daran, dass ein „harter Kern“ die Mannschaft immer zusammen gehalten hat, auch wenn es zeitweise arge personelle Engpässe gab. Zum anderen sind über die ganzen Jahre auch immer wieder neue Spielerinnen zu uns gestoßen, oder andere sind (nachdem sie höherklassig gespielt haben), wieder zu uns gestoßen. Diese Mannschaft lebt!!!

Die Jüngste in unserem Team ist 21, die ältesten schreiben vorne eine 4 – uns alle zusammen haben wir einen Mordsspaß! Privat, aber auch auf dem Spielfeld, denn Sport und Spaß zu verbinden ist doch sicherlich im Sinne des Erfinders."

Nach oben

Starke Judomädchen

Unsere Judomädchen stehen ihren männlichen Kollegen in nichts nach. Wie hier, beim U 15 Bezirksturnier in Groß-Reken, überzeugen sie immer wieder durch ihren Kampfgeist.

Nach oben

Frauenpower pur - unsere HipHops

Ein tolles Haushängeschild für Frauenpower beim SC Westfalia Kinderhaus sind immer wieder unsere HipHop Gruppen, die mit viel Begeisterung und Elan ihren Sport ausüben. In den verschiedenen Altersgruppen sind hier über 50 Mädchen und junge Frauen aktiv, die von den beiden Trainerinnen Viktoria Bültemeyer und Inga Bendiks mit großem Einsatz betreut werden.

Nach oben

Ehrung für Anja Thiel

Erstmals wurde, anlässlich unseres Sommerfestes 2002 eine Frau für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Anja Thiel (Trainerin der Fußball Damenmannschaft) erhielt für ihr ehrenamtliches Engagementfür den Frauenfußball den "Renate-Samson-Pokal". Überreicht wurde der Pokal von der Stifterin dieser Auszeichnung, unserer zweiten Vorsitzenden Renate Samson.

Ebenfalls geehrte wurde die erste Handball- Damenmannschaft, die im Jahr 2002 den Aufstieg in die Handball-Oberliga schaffte.

Nach oben